Die Arbeitsaufgaben des Prüfbereiches Boden / Chemie gliedern sich in drei Fachrichtungen:
•  Landwirtschaftliche Boden- und Pflanzenanalytik
•  Rückstandsanalytik
•  Bestimmung von physikalisch-chemischen Bodenkenndaten

Als verlässliche Dienstleistung für Landwirte, Gärtnerei- und Obstbaubetriebe ist die
landwirtschaftliche Boden- und Pflanzenanalytik ganz auf die Praxis ausgerichtet.
Den Schwerpunkt bilden Nährstoffuntersuchungen von Boden- und Pflanzenproben.
Für umfangreiche Probenserien stehen großzügige Laborkapazitäten und moderne
Analysenautomaten zur Verfügung. Die DAkkS-Akkreditierung nach ISO 17025 für ausgewählte
physikalisch-chemische Parameter aus dem Fachmodul Abfall sowie für Vor-Ernte-Untersuchungen
zeigen unsere Kompetenz.

Die Rückstandsanalytik ist spezialisiert auf den Nachweis von Pflanzenschutzmitteln im
Boden, in Wasser und in Pflanzen. Viele Projekte aus den Bereichen Ökotoxikologie und
Freiland werden durch begleitende Analytik bereichsübergreifend bearbeitet.
Die Entwicklungen von Analysenmethoden zur Rückstandsbestimmung ergänzen unser Leistungsspektrum.
Für die Bearbeitung stehen modernste Analysengeräte zur Verfügung.

Ein Spezialgebiet stellt die Charakterisierung von Böden (Bodenkenndaten) dar.
In unserem Labor können unter GLP-Bedingungen zahlreiche physikalisch-chemische Eigenschaften
von Böden bestimmt werden.